Details

Automatisierte Network Access Control bei din-Sicherheitstechnik

|   Pressemitteilung

Verstärkte IT-Sicherheit und effiziente Netzwerkadministration mit der NAC-Lösung ARP-GUARD

Das österreichische Unternehmen din-Sicherheitstechnik GmbH & Co. KG ist seit mehr als 30 Jahren
bekannt und führend im Bereich der Not- und Sicherheitsbeleuchtung. Mit einer eigenen Forschungsund
Entwicklungsabteilung sorgt din-Sicherheitstechnik beständig für Innovationen in der Branche.
Um so wichtiger wurde es, das unternehmensinternen Netzwerk und KnowHow vor fremden Geräten
und Anwendern zu schützen.
ARP-GUARD ist die Lösung
Das Unternehmen sollte an 10 Standorten im österreichischen In- und Ausland einen verlässlichen
und praktikablen Netzwerk-Zugangsschutz erhalten, damit nicht unbemerkt ein Netzwerkgerät im internen
Netzwerk platziert werden kann. Din-Sicherheitstehnik entschied sich für eine Zusammenarbeit
mit Antares-NetlogiX und für den Einsatz der NAC-Lösung ARP-GUARD des deutschen Herstellers ISL.
ARP-GUARD konnte durch die Echtzeitüberwachung und Analyse des Netzwerks überzeugen. Die automatische
VLAN-Zuweisung von mehr als 800 Geräten über 10 Standorte im In- und Ausland hinweg,
vereinfacht nun die Administration enorm. Ein weiterer Pluspunkt ist auch die europäische Herkunft
der Lösung, die in IT-Sicherheitsbelangen aus Datenschutzgründen wesentlich sein kann.
Andreas Greifeneder, Leitung IT bei der din-Sicherheitstechnik GmbH & Co. KG, zieht ein durchweg
positives Resümee: „Durch die NAC-Lösung profitiert vor allem die Netzwerksicherheit des gesamten Unternehmens
über alle Standorte hinweg. Dass nach der Einlernphase des Systems und der damit einhergehenden
Klassifizierung der Netzwerkgeräte faktisch niemand bemerkt hat, dass wir ARP-GUARD in Betrieb
genommen haben, war schon überraschend. Wir sind sehr zufrieden mit der Lösung!“
Der zertifizierter ISL-Partner Antares-NetlogiX begleitete die ARP-GUARD Integration. Die Grundkonfiguration
erfolgte innerhalb eines Zwei-Tages-Workshops vor Ort - heute ist das Unternehmen in der
Lage, das System eigenständig zu administrieren.

PM zum Download

Anwenderbericht zum Download

Zurück